Kinderschutz im KMTV!

Aktuelle Trainingszeiten

15:00 Uhr
TurnKids Ausfall SCH
16:00 Uhr
TurnKids Ausfall SCH
18:00 Uhr
Step 2 Vertretungssuche SCH
Zumba FLK
KAHA Vertretung MIT
Darts SCH
18:15 Uhr
18:40 Uhr
18:45 Uhr
19:00 Uhr
19:15 Uhr
Zumba FLK
19:30 Uhr
19:45 Uhr
20:00 Uhr
20:30 Uhr
26.03.2018

„Der KMTV verurteilt jegliche Form von Gewalt, unabhängig davon, ob sie körperlicher, seelischer oder sexualisierter Art ist.“

Seitdem wir vor ein paar Jahren an dem LSV-Qualifizierungsprojekt teilgenommen haben, ist das Thema Kinderschutz für uns ein wichtiger Bestandteil der Kinder- und Jugendbildung im Sport. So sind Übungsleiter im Kindersport zur Abgabe eines Führungszeugnisses und des KMTV Ehrenkodex verpflichtet. Im letzten Jahr haben wir dann neue Ansprechpartnerinnen für das Thema Kinderschutz beim KMTV gefunden: Ayla Steffen und Anne Böhm.

Zusammen mit unseren Ansprechpartnerinnen Ayla und Anne haben wir jetzt ein umfangreiches Kinderschutzkonzept entwickelt, dass alle wichtigen Maßnahmen erläutert und auch einen Leitfaden beinhaltet. Eine wichtige präventive Maßnahme ist die Enttabuisierung des Themas.

Es gibt vier wichtige Gründe, die für eine Enttabuisierung sprechen:

  • Um entsprechende Situationen angemessen einzuschätzen und darauf reagieren zu können, ist ein Problembewusstsein über „Sexualisierte Gewalt“ notwendig.
  • Ein offener und klarer Umgang mit dem Thema ist Voraussetzung dafür, dass sich Betroffene den Verantwortlichen bei Problemen anvertrauen.
  • Die eindeutige und nach außen sichtbare Haltung eines Sportvereins gegenüber diesem Thema kann potenzielle TäterInnen abschrecken. Der Sportverein macht deutlich, dass „Sexualisierte Gewalt“ nicht geduldet wird.
  • Durch ein systematisches Präventionskonzept entwickeln Übungsleiter- und TrainerInnen Handlungssicherheit im Umgang mit Kindern und Jugendlichen im Sportverein.

Mit diesem Hintergrund haben wir auf Basis der Vorgaben der Sportjugend Schleswig-Holstein unser Kinderschutzkonzept entwickelt. Es galt vor allem Struktur in die bereits vorhandenen Maßnahmen zu bringen und zugleich mögliche weitere Aspekte zu benennen. Einerseits beinhaltet das Konzept präventive Maßnahmen, wie zB. das Thema öffentlich zu behandeln und damit potentielle Täter abzuschrecken, was auch die Veröffentlichung der Ansprechpartner mit einbezieht. Andererseits  geht es um die Eignung von Personal (schon praktiziert: Führungszeugnis und Ehrenkodex), aber auch um alle Rechte und Pflichten, Verhaltensregeln für Mitarbeiter, einen Handlungsleitfaden für Fälle und Verdachtsfälle und vor allem auch wie wir die Kinder und Jugendlichen weiter stärken können.

Ayla und Anne werden demnächst auch auf der KMTV Homepage und der Kindersportwand als offizielle Ansprechpartner für den Kinderschutz beim KMTV in Erscheinung treten.

Wir danken Ihnen für ihr ehrenamtliches Engagement.