PME

Bei der progressiven Muskelentspannung wird durch die willentliche und bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht. Dabei werden nacheinander die einzelnen Muskelpartien in einer bestimmten Reihenfolge zunächst angespannt, die Muskelspannung wird kurz gehalten, und anschließend wird die Spannung gelöst.
Durch die Entspannung der Muskulatur können Zeichen körperlicher Unruhe oder Erregung reduziert werden - wie beispielsweise Herzklopfen, Schwitzen oder Zittern. Darüber hinaus können Muskelverspannungen aufgespürt und gelockert und damit Schmerzzustände verringert werden.
Also - Entspann Dich!

 

Unser Thema Inklusion:

Inklusion baut auf der Integration auf und sagt, dass jeder Mensch ganz natürlich dazu gehört, egal wie er aussieht, oder welche Sprache er spricht, oder ob er eine Behinderung hat oder nicht. Der Mensch steht im Mittelpunkt und soll so akzeptiert werden, wie er ist. Daher ist der Unterschied zur Integration, die Rahmenbedingungen eines bestehenden Systems an den einzelnen Menschen sich anpassen und sich nicht der Einzelne an das System ausrichtet.

Dieser Kurs ist geeignet für Menschen mit folgenden Einschränkungen:

 

  • Sehbehinderung
  • im Rollstuhl sitzend
  • Funktionseinschränkungen von Gliedmaßen
  • Funktionseinschränkung der Wirbelsäule
  • organische Störungen
  • cerebrale Störungen
  • Sprach- oder Sprechstörungen
  • Suchtkrankheiten
  • Gleichgewichtsstörungen

Bei Unsicherheiten zum Thema Inklusion wende Dich gern an Julia unter 0431/530130 75 oder unter Julia.Drum@KMTV.de, bei allen anderen Fragen zu dem Kurs, bitte eine Mail an info@kmtv.de

Kurszeiten

wöchentlich jeden Dienstag ausgenommen Di Dez 25 2018, Di Jan 01 2019
PME mit Angelika Luethje
10:15-11:15 Uhr, FLK